Glossar - ein erklärendes Wörterbuch

EJW
Steht als Abkürzung für Evangelisches Jugendwerk in Württemberg, einem großen südwestdeutschen Jugendverband. Er verantwortet „selbständig im Auftrag“  die Evangelische Kinder- und Jugendarbeit in Württemberg (nicht in Baden). „Selbständig“, weil das EJW als eigenständiger Jugendverband organisiert ist, „im Auftrag“, weil es die offizielle Jugendarbeit der Evangelischen Landeskirche in Württemberg darstellt. 

Fachausschuss
Ein ehrenamtlicher Vorstand für einen Arbeitsbereich des EJW, also z.B. für „Jugendgottesdienste und junge Gemeinden“. Das zehnköpfige Gremium wird alle drei Jahre gewählt und verantwortet mit den Hauptamtlichen die Jugendarbeit auf Landesebene (Events, Schulungen, Arbeitshilfen, Konzeptionen, Beratung etc.).

Fresh X
Steht für „fresh expressions of church“, also neue Ausdrucksformen von Gemeinde und Kirche. Junge Gemeinden kann man als Teil der Fresh X – Bewegung sehen. Das X steht gleichzeitig für das griechische „Chi“, das in der Urkirche ein Symbol für Christus war.

HUT-Gruppe
HUT steht für Hören, Umdenken, Tun. HUT-Gruppen sind eine besondere Art von "Auszeit". HUT-Gruppen kann man als geistliche „Selbsthilfe-Gruppen“ verstehen, in denen durch wechselseitiges Coaching der Einzele Erlebtes und Gehörtes verarbeiten kann und zu einem „ersten Schritt des Glaubens“ findet. Infos und Arbeitshilfe unter www.jugonet.de

Jugendkirche
Im Gegensatz zu einer jungen Gemeinde ein eher raumorientiertes Konzept, bei dem ein Kirchengebäude eine zentrale Rolle spielt: Jugendkultur begegnet Kirchenraum.

Jugonet
Seit 2009 hat das EJW unter www.jugonet.de eine umfangreiche Online-Ressource kostenlos zur Verfügung gestellt. Jugonet enthält Hunderte Bausteine und Entwürfe zu Jugendgottesdiensten, aber auch eine Landkarte mit lokalen Jugendgottesdiensten und Impulse für die Arbeit im Team. Über 6000 Bezieher bekommen den  jugonet-Newsletter.

Junge Gemeinde
Im Gegensatz zu einer Jugendkirche ein stärker gemeinschaftsorientiertes Konzept, das stark auf ein jugendliches ehrenamtliches Team setzt und einen Schwerpunkt hat bei Jugendgottesdiensten und vielfältigem „Gemeindeleben“.

Landessynode
Das gewählte Parlament z.B. der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Die Landeskirche fällt gesetzliche und finanzielle Entscheidungen und leitet in Kooperation mit dem Oberkirchenrat die Landeskirche.

Learning Community
Eine hoch effektive Form kollaborativen Lernens. Die CVJM-EJW Learning Community ist ein solcher zweijähriger Lern- und Veränderungsprozess. Vierköpfige Leitungsteams treffen sich alle sechs Monate zu Klausur-Wochenenden. Die Learning Community fördert eine Nachfolge-Kultur, ehrenamtliches Engagement und eine Jugendarbeit, die „auf Sendung“ ist (Mission). In HUT-Gruppen werden die Leitungsteams in diesem Prozess begleitet.

LifeShapes
Acht Diagramme und Prinzipien, die als „geistliches GPS“ dazu helfen die Nachfolge Jesu Christi im Alltag zu leben. So ist z.B. LifeShape 1 mit dem Lernkreis die Grundlage für die Huddles. Sie entstanden in der anglikanischen Gemeinde St. Thomas Crookes (Sheffield)und bilden auch die „Ordensregel“ für TOM (The Order of Mission). 

Mixed economy
Dieser Begriff beschreibt in der anglikanischen Kirche die Symbiose und das komplementäre Miteinander zwischen den bewährten Parochien / Ortsgemeinden und den neuen Fresh X („fresh expressions of church“). Beides ergänzt sich, da Ortsgemeinden und Fresh X unterschiedliche Zielgruppen erreichen. 

NetworkXXL
Ein dreitägiges Event für junge Erwachsene unter dem Motto „Inspiration und Vernetzung“. Bietet vor allem für Engagierte in jungen Gemeinden viel Horizonterweiterung und Begegnungsmöglichkeiten.

Ortsgemeinde
Die klassische Pfarrgemeinde, wie sie sich durch die staatskirchliche Geschichte in den Landeskirchen entwickelt hat. Ortsgemeinden lassen sich in der Regel auf einer Landkarte einzeichnen und sind geographisch definiert, während Fresh X stärker von Lebenswelten und Beziehungsnetzwerken geprägt sind.

Parochie
Ein anderes Wort für die klassische Ortsgemeinde. Die Landeskirche besteht aus einem parochialen System, zu dem junge Gemeinden und Fresh X quer liegen. Im Sinn einer mixed economy aber sind sie eine notwendige Ergänzung.

Powerday
Eintägiger Seminartag mit über 40 Workshops und einem großen Jugendgottesdienst als Abschluss. Der Powerday  ist stark auf Nachwuchs-Mitarbeitende und Trainees ausgerichtet. Inhaltlicher Fokus ist eine „geistliche frische Jugendarbeit“. Er findet in der Regel zwei Wochen vor Ostern in der Nähe von Backnang mit 400-500 Engagierten statt.

Spenden

Evangelisches Jugendwerk in Württemberg
Haeberlinstraße 1-3
70563 Stuttgart
Fon 07 11/97 81-0


Montag-Donnerstag:
9:00-12:30 Uhr / 13:15-16:00 Uhr
Freitag:
9:00-12:30 Uhr


Kontaktieren Sie uns gerne auch direkt:

Ansprechpartner

Arbeitsbereiche


Sie finden uns auch auf folgenden Plattformen

Wir unterstützen das EJW

Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) bietet als Landesstelle sinnstiftende Angebote, Veranstaltungen und Dienstleistungen für Jugendwerke in Orten und Bezirken, aber auch für Kinder, Jugendliche, Konfirmanden, junge Erwachsene, Erwachsene und Familien. Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (EJW) ist die Zentrale für die evangelische Jugendarbeit in Württemberg und arbeitet selbstständig im Auftrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg.


Das Evangelische Jugendwerk Württemberg (EJW) gehört zu: